Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE.Troisdorf bietet der Stadt Troisdorf kostenlos an den Troisdorfer Mietspiegel auf ihrer Homepage einzustellen.

Wie nahezu jeden Antrag aus den Reihen der Opposition, gemäß dem Pawlowschen Reflex, lehnte die CDU/FDP Mehrheit im Sozialausschuss aus Kostengründen den Antrag der Grünen ab, den Troisdorfer Mietspiegel auf die Internetseite der Stadt einzustellen. Auf Nachfrage über die tatsächlichen Kosten war aber weder die CDU noch die Verwaltung in der Lage Auskunft zugeben. Spontan bot der Fraktionsvorsitzende der LINKEN Herbert Schübel an, den Mietspiegel auf der Homepage der Linkspartei einzustellen. Da er die Seite der Kreispartei und des Ortsverbandes als Webmaster betreut, kann er sicherstellen, dass dieses schnell, unbürokratisch und kostenlos für die Stadt Troisdorf geschehen kann. Eine pdf- Datei ist schnell erstellt und der download ist problemlos.