Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Derya Kilic

DIE LINKE lehnt die Gebührenerhöhung für die Troisdorfer Musikschule als unsozial ab!

Bis zu 15% Erhöhung der Gebühren haben CDU/FDP/SPD/Grüne im Kulturausschuss gegen die Stimme der LINKEN beschlossen.  Die Ablehnung begründet die Sachkundige Bürgerin der Linksfraktion Derya Kilic im Kulturausschuss folgendermaßen: ,,Studien zeigen, dass die Musikerziehung die Persönlichkeitsentwicklung aber auch das soziale Verhalten von Kindern äußerst positiv beeinflusst. Musikerziehung fördert die Toleranz.  Kinder aus einkommensschwächeren Familien dürfen davon nicht ausgeschlossen werden! Merkwürdigerweise wird immer dann gespart, wenn es um Bildung und Erziehung der Kinder geht. Das ist für uns LINKE völlig inakzeptabel.

Geradezu groteskt wirkt dann dagegen die mit "Stolz" verkündete Einweihung des Kunstrasenplatzes in Müllekoven, in dessen Bau die Stadt Troisdorf rund 1.250.000 Euro investiert hat. Wir fragen uns, warum denn die CDU/FDP Mehrheit in dieser Angelegenheit doch nicht so sparsam mit unseren Steuergeldern bei der "angespannten Haushaltslage" umgeht!"

Für Kunstrasenplätze fließen die Gelder üppig, warum nicht auch bei der Musikerziehung unserer Kinder!